Neue Naturparkleiterin

Schlaubetal/ Müllrose - Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger hat am 3. September 2018 Inka Schwand in ihr neues Amt als Naturparkleiterin eingeführt und den langjährigen Leiter Wolfgang Renner in den Ruhestand verabschiedet.

Inka Schwand, geboren in Cottbus und im Dahme-Heideseen-Gebiet aufgewachsen, hat Landschaftsplanung an der TU Dresden studiert und ist seit mehr als zwei Jahrzehnten in Projekten für die Brandenburgischen Naturlandschaften tätig gewesen. Sie arbeitete in verschiedenen Naturschutzfachplanungen, unter anderem an FFH-Managementplänen und in Projekten mit regionalen Akteuren zur nachhaltigen Landnutzung an der Hochschule in Eberswalde. Zuletzt war sie Referentin für Öffentlichkeitsarbeit im Landesamt für Umwelt.

Die enorme Vielfalt an Arten und Lebensräumen im Naturpark Schlaubetal, die Minister Vogelsänger hervorhob, sieht Frau Schwand als Aufgabe und Motivation, diesen Schatz zu hüten, zu mehren und erlebbar zu machen. „Für das Schlaubetal bieten der Naturtourismus und die Vermarktung regionaler Produkte eine gute Voraussetzung für Projekte, die Einkünfte sichern oder auch Arbeitsplätze schaffen können.“ Solche Projekte möchte die neue Naturparkleiterin mit den Akteuren der Region gemeinsam entwickeln, betonte sie in ihrer Antrittsrede zur Amtseinführung, zu der auch die Mitglieder des Kuratoriums des Naturparks zahlreich erschienen waren.

Das Team der Naturparkverwaltung freut sich auf die Zusammenarbeit.